Sch├╝ler gleichen oder unterschiedlichen Alters auf gleichem oder unterschiedlichem fachlichen Niveau werden zeitgleich  in einem oder mehreren R├Ąumen unterrichtet.

Multidimensionaler Unterricht MDU®

Vernetzter Unterricht, Tagesmusikschule

Wie in der Regelschule wird an der Musikschule Wassermann auch "binnendifferenziert" gearbeitet. Das bedeutet, dass jeder Sch├╝ler individuell seinen F├Ąhigkeiten entsprechend gef├Ârdert wird. Nach einer dreij├Ąhrigen Fortbildungszeit, die Gisela Wassermann mit mehreren hervorragenden Zertifikaten abgeschlossen hat, findet an der Musikschule Gisela Wassermann "simultan", alters-niveaugemischt und im fach├╝bergreifenden Unterricht (z.B. Blockfl├Âte/Klavier) statt.

Motivierend dabei ist die Unterst├╝tzung von Paten und ├ťbecoaches: ├ältere Sch├╝ler unterst├╝tzen j├╝ngere beim ├ťben und Lernen, bei Musikspielen, im Unterricht oder auch zu Hause.

Sch├╝ler gleichen oder unterschiedlichen Alters auf gleichem oder unterschiedlichem fachlichen Niveau werden zeitgleich  in einem oder mehreren R├Ąumen unterrichtet.

Das bedeutet organisatorisch, dass sich die Unterrichtszeit addiert, bezogen auf die gew├Ąhlte Unterrichtsform (Einzel-, Paarunterricht).

Inhaltlich ver├Ąndert sich der Unterricht dadurch, dass er gleichzeitig und nicht mehr nacheinander stattfindet. Dabei entstehen Synergieeffekte, wenn an Themen gearbeitet wird, die sich an alle Sch├╝ler richten. Die Sch├╝ler-Sch├╝ler-Interaktion wird gest├Ąrkt (Sch├╝ler lernen voneinander, probieren selbstst├Ąndig Neues aus,ÔÇŽ).

In meinen Unterrichtsr├Ąumen habe ich mittlerweile Spiel-, Arbeits- und Entdeckungsecken eingerichtet, die zu eigenst├Ąndigem Lernen motivieren: So finden die Sch├╝ler einen Bereich f├╝r rhythmische Spiele, eine Leseecke, in der in altersad├Ąquate Fachliteratur geschm├Âkert werden kann. Eine Zone zum gezielten H├Âren von ausgew├Ąhlter Musikliteratur  ist ebenso vorhanden, wie auch eine ÔÇ×Tr├ĄumeeckeÔÇť, die eine M├Âglichkeit z.B. zum mentalen Training bietet. Auch d├╝rfen meine Sch├╝ler am PC mit speziellen Lernprogrammen f├╝r den Instrumentalunterricht arbeiten und ebenso darf ein Schreibtisch nicht fehlen, an dem Notationen ge├╝bt oder Komponieren ausprobiert wird.

Beispiel

Sch├╝ler A und Sch├╝ler B kommen nicht mehr nacheinander zum halbst├╝ndigen Einzelunterricht, sondern gleichzeitig. Dadurch addiert sich die Unterrichtszeit beider Sch├╝ler auf 60 Minuten. In dieser Zeit arbeitet der Lehrer immer wieder abwechselnd mit dem einzelnen Sch├╝ler. Der andere Sch├╝ler hat die M├Âglichkeit, das eben Gelernte zu vertiefen und/oder  sich mit weiteren fachlichen Themen zu besch├Ąftigen.