Blockflötenklänge geleiten durch den Advent

Ein Rückblick über verschiedene Konzerte und musikalische Beiträge

EinfĂĽhlsam und sensibel musiziert das Ensemble AllegrĂ­a...

... der Musikschule Wassermann im Pfarrstadel GrĂĽnkraut.

„Da haben die Dornen Rosen getragen“ mit Flûtes Fatales.

Neuartige Auftritte konnten wir am 1 Advent und am Vorabend des 4. Advents, der zeitgleich auf den Hl. Abend fiel, bestreiten.

Im Pfarrstadel Grünkraut war das Ensemble Allegría der Musikschule Gisela Wassermann vom Kulturforum Grünkraut am 1. Advent eingeladen, die adventliche Stunde „Wir sagen Euch an den lieben Advent“ musikalisch zu gestalten. Zwischen Lesungen nachdenkenswerter Texte und Liedern des ökumenischen Chores musizierte das Ensemble in ausdrucksstarker und intonationssicherer Manier frische, getragene und spannungsreiche Literatur.

Am 2. Advent konnte ein Blockflötenquartett der Musikschule Gisela Wassermann traditionell den Gottesdienst in der Gemeinde zur Hl. Dreifaltigkeit erneut musikalisch feierlich bereichern.

Der Konzertbeitrag der Musikschule Gisela Wassermann zum Patroziniumskonzert der Gemeinde St. Nikolaus in Schmalegg musste aus Krankheitsgründen erstmalig in seiner langen Geschichte leider entfallen – Spieler und Publikum waren sehr enttäuscht.

„Da haben die Dornen Rosen getragen“ war die Feier am Vorabend des 4. Advent, der 2017 mit dem Hl. Abend zusammenfiel, betitelt.

„Flûtes Fatales“, Quartett der Musikschule Gisela Wassermann, hatte dafür eigens ein sensibel darauf abgestimmtes Programm zusammengestellt. Jeweils mehrere Sätze eines Liedes verschiedener Komponisten erzeugten in der Kirche eine ruhige, bisweilen meditative Stimmung, eingebettet in besinnliche Texte.